Motorflug

Motorflug

Einsteigen, die Kabinentür schließen, den Motor starten, nach einigen hundert Metern Rollstrecke mühelos abheben und dann völlig losgelöst mit Motorkraft über den Dingen schweben, Entfernungen schrumpfen lassen, Grenzen überwinden. Das ist Motorflug, eine Sportart mit hohem Freizeitwert und hohen Anforderungen an das Können der Piloten. Dieses Können und die Fähigkeiten werden vor allem in der Wettbewerbsfliegerei geschult, die das Referat Motorflug des Hessischen Luftsportbundes e.V. seit Jahrzehnten besonders pflegt. Die Früchte dieser Bemühungen sind nicht nur gut geschulte und sichere Pilotinnen und Piloten, sondern auch viel flugsportlicher Spaß und Wettbewerbserfolge: HLB-Motorflug-Teams stellen traditionell oft die größte Gruppe aller DAeC-Landesverbände, außerdem kann sich die Erfolgsbilanz sehen lassen. Motorflieger aus Hessen belegen sehr oft die ersten Plätze bei Deutschen Motorflugmeisterschaften, Deutschlandflügen, Präzisionsflugmeisterschaften und auch bei internationalen Wettbewerben.

Dieses flugsportliche Kräftemessen ist nicht nur etwas für "alte Hasen". Jedes Jahr fördert der HLB-Motorflug den Nachwuchs durch ein Wettbewerbsfliegerseminar, Neueinsteiger werden von den alten Cracks auch individuell in die Kunst der Motorflug-Rallyes eingewiesen.

Aber auch über die Wettbewerbe hinaus steht das Referat Motorflug des HLB allen hessischen Luftsportvereinen und Pilotinnen und Piloten bei allen Fragen rund um die Motorfliegerei mit Rat und Tat zur Seite. Beispielsweise auch bei der Aus- und Fortbildung. So veranstalten wir regelmäßig Fluglehrerfortbildungsseminare.

Gelungener Abschluss in Ober-Mörlen

Mit einem Landesligawettbewerb am 23. September 2017 auf dem Flugplatz Ober-Mörlen bei Bad Nauheim beendeten die hessischen Motorflieger die Wettbewerbsaison 2017. Sieger wurde die Besatzung Helmut Bäder/Gerhard Spreng von der Flugsportgruppe Elz vor Marcus und Astrid Ciesielski (LSG Breitscheid). Platz 3 belegten Dörthe und Arnold Grubek vom Hanseatischen Fliegerclub Frankfurt. Gute Ergebnisse erzielten auch die Jugend-Besatzungen Jan-Philipp Jahmer mit Co Kewin Holighaus und Luca Born mit Co Tobias von Pilecki, beide von der Luftsportgruppe Breitscheid.

Zwei hessische Teams bei der WM in Castellon

Einen guten vierten Platz errangen Astrid und Marcus Ciesielski (LSG Breitscheid) bei der ersten Air Navigation Race (ANR) Weltmeisterschaft im spanischen Castellon. Das zweite hessische Team Dörte und Arnold Grubek (Hanseatischer Fliegerclub) belegten Platz 17. Der Wettbewerb wurde vom 8. bis 17. September auf dem Flugplatz der Stadt in der Provinz Valencia ausgetragen. Daran nahmen 32 Mannscharten aus 26 Ländern teil.

Galerie

2. Landesliga im Bild

Impressionen vom 57. Hessensternflug

Nächste Termine

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Kontakt

Referat Motorflug
Carla Moses
Am gebackenen Stein 8
61250 Usingen
Mobilfunk: 0176 24206750
E-Mail: carla.moses @ deppe-media.de